Weltweit sind ungefähr 32 Millionen Kinder von einem Hörverlust betroffen. Schwerhörigkeit bei Kindern kann heute schon direkt nach der Geburt während der ersten 24-48 Stunden mit dem Neugeborenen-Hörscreening diagnostiziert werden. Trotzdem können sich bei vielen Kindern in den ersten Lebensjahren Anzeichen von Hörminderung entwickeln. Ursachen dafür sind zum Beispiel langes Aufhalten in sehr lauter Umgebung; tatsächlich sind 60% der Fälle von Schwerhörigkeit auf Ursachen zurückzuführen, die man hätte vermeiden können.

Das Gehör spielt bei der Sprachentwicklung des Kindes eine wesentliche Rolle, ebenso bei der Kommunikation und beim allgemeinen Erlernen. Bei Kindern mit Hörverlust kann es zu Verzögerungen bei der Kommunikation, im Verhalten, im Lernprozess und in der Sozialisierung mit Gleichaltrigen oder Familienangehörigen kommen.

Aus diesem Grund ist eine frühzeitige Diagnose wichtig, um beizeiten bei einem Hörverlust einschreiten zu können. Damit die Kinder in ihrer Entwicklung den nicht-schwerhörigen Kindern nicht zurückbleiben, sollten sie in einem stimulierenden Umfeld kontinuierlich mit Sprache oder/und Gebärdensprache in Berührung kommen. 

Wenn eine Schwerhörigkeit diagnostiziert und deren Grad bestimmt wurde, begleitet der Facharzt die Familie während der gesamten Entwicklungs- und Wachstumsphasen des Kindes und unterstützt sie bei den sich wandelnden Bedürfnissen. Der Hörgeräteakustiker empfiehlt nach genauer Analyse des Hörvermögens die beste Lösung zur Behebung der individuellen Hörprobleme:

  • Hörgeräte: Elektronische Hilfsmittel, die akustische Signale, insbesondere die der Sprechstimme, so umwandeln können, dass sie vom Gehör bequem erfasst werden, welches durch den Hörverlust in seiner Analysefähigkeit sowohl quantitativ als auch qualitativ beeinträchtigt ist.
  • Cochlea-Implantate: Elektronische Hilfsmittel, die mit einem chirurgischen Eingriff eingesetzt werden, elektrische Impulse erzeugen und direkt den Hörnerv aktivieren.
  • Logopädie: therapeutische Aktivitäten mit dem Ziel, kommunikative und kognitive Beeinträchtigungen zu trainieren und zu verbessern.
  • Zubehör: unterstützende Technologie zur Klangübertragung direkt in das Hörgerät oder Cochlea-Implantat des Kindes.

Die Unterstützung und Hilfe der Eltern tragen wesentlich dazu bei, optimale Ergebnisse bei der Behandlung des Hörverlustes beim Kind zu erreichen. Die Kinder sollten ermutigt werden, die Hörgeräte so lang wie möglich tagsüber zu tragen. Die aktive Teilnahme der Eltern am täglichen Leben der Kinder fördert die Kommunikation. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, eine tägliche Routine für Gespräche und gemeinsames Lesen von Büchern festzulegen und einzuhalten.

Die Eltern sollten immer auf unerwartete Fälle vorbereitet sein. Zum Beispiel sollten sie immer Batterien für die Hörgeräte zum Austauschen mitnehmen oder es empfiehlt sich, einen Clip zum Befestigen der Hörgeräte an der Kleidung zu benutzen. Außerdem sollte darauf geachtet werden, die Hintergrundgeräusche zu begrenzen, um das Hörerlebnis des Kindes nicht zu stören und den korrekten Verlauf des Lernprozesses zu fördern.

Hörgeräte der neuesten Generation

Die Hörzentren AudioVita verwenden Hörgeräte, die sich modernster Technologien bedienen, deren Leistungen auf höchstem Niveau sind: der Klang ist natürlich und klar. Die exzellente Klangqualität und die Wireless-Technologie mit dem externen Zubehör ermöglichen den Empfang direkt in den Hörgeräten. AudioVita benutzt Hörgeräte ReSound, europäischer Marktführer für Hörprothesen der neuesten Generation. Diese Geräte aus hochwertigem Material sind innen und außen mit iSolateTM Nanotech beschichtet, um die Geräte vor Korrosion zu schützen.

Hörgeräte für Kinder 

Kleinkinder, die unter Schwerhörigkeit leiden, müssen so früh wie möglich mit Klängen und Geräuschen aus der Umgebung in Berührung kommen, um eine Verzögerung des Spracherwerbs und der Kommunikation zu vermeiden. Geeignete Hörgeräte für Kinder sind zweifelsfrei die Modelle HdO (Hinter-dem-Ohr). Sie garantieren maximale Stabilität und komfortablen Gebrauch, sind außerdem sehr robust und resistent und somit ideal geeignet für Kleinkinder.

ReSound Up Smart

ReSound Up Smart ist das neueste Modell der Hörgeräte Smart Hearing, das sich perfekt dem Lebensstil von Kindern und Jugendlichen heutzutage anpasst. Es verbindet beste Klangqualität und Sprachverständnis mit der Möglichkeit, sich mit der Welt zu vernetzen. Durch die Wireless-Verbindung mit iPhone, iPad, iPod Touch oder Systeme Android erscheinen die Hörgeräte ReSound Up Smart wie normale Wireless-Kopfhörer, die dem Benutzer die Möglichkeit geben, mit Familienmitgliedern oder Freunden wie nie zuvor zu kommunizieren. 

Sollten die Kinder ihr Hörgerät verlieren, kann es ganz schnell dank der vorhandenen App ReSound Smart für IOS und Google Play wiedergefunden werden. Die Kinder können die Lautstärke, die tiefen und hohen Töne regulieren, die Programme ändern, egal wo sie sich aufhalten. Wenige Berührungen auf dem Smartphone sind notwendig und die Jugendlichen meistern die verschiedenen Situationen des Hörens im Alltag genauso wie ihre nicht-schwerhörigen Freunde oder Schulkameraden.

Contattaci

Richiedi subito informazioni sui nostri servizi