Hörgeräte: Funtkion, Handhabung und Wartung

 In Unkategorisiert

Im Falle einer Schwerhörigkeit, entweder bei einer Altersschwerhörigkeit oder durch andere Ursachen, kann das Hörgerät zu einem treuen Begleiter im Alltag werden, um mit der Umwelt in engem Kontakt zu bleiben und mit Freunden weiterhin nette Gespräche führen zu können. Um die besten Ergebnisse zu erzielen ist es wichtig, das richtige Hörgerät auszuwählen und sich einem Profi anzuvertrauen, um den bestmöglichen Service zu erhalten.

Hörgeräte sind mittlerweile sehr komfortabel, die spontane Akzeptanz ist sehr groß. Allerdings sind gerade am Anfang viele Fragen da, die es gilt gleich aus dem Weg zu räumen: wie setzt man sich die Hörgeräte richtig auf, wann muss man sie anders einstellen lassen und wie reinigt man sie? Hier erklären wir, wie ein Hörgerät funktioniert und geben praktische Tipps für die richtige Handhabung und die richtige Wartung.

Wie funktioniert ein Hörgerät

Das Ziel eines Hörgerätes ist es nicht, einfach die Umgebung zu verstärken, sondern dies in einer intelligenten Art und Weise zu vollziehen: in anderen Worten, das natürliche Gehör zu imitieren und Geräusche jeder Art in notwendigen und unwichtigen zu unterscheiden und sich dementsprechend eigenhändig einzustellen. Heutzutage ist es möglich, fortschrittliche Hörgeräte wie sie AudioVita verwendet so einzustellen, dass sie auf die Lebensweise jeder einzelnen Person perfekt angepasst sind. Die Hörgeräte können selektiv nur einzelne Frequenzen verstärken, entweder nur die hohen oder nur die tiefen Töne, oder eben alle zusammen, je nach Hörverlust. Der erste Schritt ist also, die Hörgeräte auf den Hörverlust voreinzustellen und alle digitalen Filter zur Vermeidung von unnötigem Hintergrundlärm. Die Einstellung wird im Laufe der Tragezeit perfektioniert und immer genauer auf die Bedürfnisse des Schwerhörigen angepasst, je nach den Erfahrungswerten, die er dem Hörgeräte-Akustiker weitergibt. Das Tragen der Hörgeräte sehen wir von AudioVita wie eine akustische Rehabilitation, dank der mit Fortschreiten der Tragezeit eine weitere Feinanpassung immer wieder möglich ist.

Wie posizioniert man das Hörgerät richtig

Um einen zufriedenstellenden Erfolg zu erzielen muss das Hörgerät richtig ausgesucht werden. Dazu gehört sicherlich die richtige Qualität, aber auch das Design und die Größe spielen eine große Rolle. Das Hörgerät muss perfekt am Ohr sitzen um nicht anschließend das lästige Pfeifen (feedback) zu erzeugen. Sollte das Hörgerät trotzdem pfeifen, kann dies verschiedene Ursachen haben: es kann zum Beispiel nur an einer fehlerhaften Einstellung liegen oder aber auch an der Verstopfung einzelner Komponenten des Hörgeräts durch Ohrenschmalz.

Hörgeräte derr letzten Generation, inklusive der kleinen In-dem-Ohr-Hörgeräte, sind einfach zu handhaben. Wie positioniert man das Hörgerät richtig? Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO) werden aufs Ohr positioniert und das maßgefertigte Ohrpassstück wird direkt in den Hörkanal geschoben. In-dem-Ohr-Hörgeräte (IdO) werden einfach in den Hörkanal geschoben und bleiben dort perfekt sitzen, da sie auf Maß gefertigt sind und sich perfekt dem Hörkanal anpassen. Um so ein IdO-Hörgerät gut zu positionieren muss man natürlich die Einführrichtung berücksichtigen und darauf achten, das rote Gerät im rechten Hörkanal und das blaue im linken Hörkanal zu positionieren. Das ist auch deshalb wichtig, weil nicht immer beide Ohren denselben Hörverlust aufweisen und deshalb die Geräte auch anders eingestellt sein können. Das wirklich wichtige, das man selber machen muss, ist vor dem Einführen das Batteriefach zu schließen und somit das Hörgerät einzuschalten. Natürlich ist es zudem wichtig, immer die Batterie zu wechseln, sobald das Hörgerät das Signal gibt, das die leere Batterie anzeigt.

Wie putzt man ein Hörgerät

Die schlechte Reinigung der Hörgeräte kann einen negativen Einfluss auf die Leistung der Hörgeräte haben, sie können verstopfen oder die elektronischen Bauteile der Hörgeräte können zerstört werden. Zuerst muss sichergestellt sein, dass die Ohren nicht durch Ohrenschmalzpfropfen verstopt sind: die Reinigung der Hörkanäle und aber auch der Hörgeräte sind sehr wichtig. Wie reinigt man die Hörgeräte richtig? Um die Geräte richtig zu reinigen braucht es feuchte Reinigungstücher, eigens für Hörgeräte erhältlich, mit denen man die Geräte abends reinigen sollte. Für ein besseres Risultat kann man auch eine kleine Luftpumpe verwenden um Feuchtigkeit wegzublasen, man kann aber auch Brausetabletten für die Reinigung von Ohrpassstücken verwenden und eigene Kapseln, die die Feuchtigkeit aus den Geräten trocknet. Um die Ohren bzw. die Hörkanäle zu reinigen genügt es, mit einem eigenen Spray die Ohren zu reinigen und somit übermäßige Ohrenschmalzproduktion zu vermeiden.

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen